Blutspendetermin am 14. Mai 2019

Der zweite Blutspendetermin in 2019, am 14. Mai 2019, fand wiederum im Bürgersaal des Rathauses statt. Wir haben 262 Spender registrieren. 12 Personen haben zum ersten Mal gespendet. Es kamen leider weniger Spender als erhofft, dennoch dürfen der DRK Blutspendedienst und ebenso der DRK Ortsverein Rheinfelden mit dem Ergebnis dieses Termines zufrieden sein.

Erneut haben uns die Mitglieder des THW, insbesondere auch der THW-Jugend, wertvolle Hilfe zuteil werden lassen. Sie übernehmen für uns den Auf- und Abbau im Bürgersaal, und die Jugend hilft eifrig bei der Essens- und Getränkeausgabe. Herzlichen Dank dafür. Dieser Dank gilt selbstverständlich aber auch den sonstigen freiwilligen Helfern und den Mitgliedern der DRK-Bereitschaft.

Der DRK-Ortsverein bedankt sich auch ein weiteres Mal auch beim Lieferanten des wohlschmeckendes Wurstsalates und der Käseplatten, Metzgerei und Partyservice Schneider, Karsau.

Wir danken allen Spendern und hoffen, sie alle und weitere Spendenwillige demnächst wieder begrüßen zu dürfen.

Der nächste Termin findet am 13. August 2019 statt.

Blutspendetermin am 15. Januar 2019

Der erste Blutspendetermin in 2019, am 15. Januar 2019, fand wie üblich im Bürgersaal des Rathauses statt. Erneut haben uns die Mitglieder des THW, insbesondere auch der THW-Jugend, wertvolle Hilfe zuteil werden lassen. Sie übernehmen für uns den Auf- und Abbau im Bürgersaal, und die Jugend hilft eifrig bei der Essens- und Getränkeausgabe. Herzlichen Dank dafür. Dieser Dank gilt selbstverständlich aber auch den sonstigen freiwilligen Helfern und den Mitgliedern der DRK-Bereitschaft. Wir konnten 284 Spender registrieren. In dieser Zahl enthalten sind 33 Erstspender. Das sind erneut 12 %, was besonders erfreulich ist, zeigt dies doch, dass der Kreis der Spender sich immer wieder verjüngt.. Der DRK Blutspendienst und ebenso der DRK Ortsverein Rheinfelden können mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein.

Der DRK-Ortsverein bedankt sich ein weiteres Mal auch beim Lieferanten des wohlschmeckendes Wurstsalates und der Käseplatten, Metzgerei und Partyservice Schneider, Karsau.

Sie wissen, wie wichtig und wertvoll das Blutspenden ist. Wenn Sie nähere Informationen dazu möchten, besuchen Sie unsere Web-Seite unter: http://www.drk-rheinfelden.de/CMSN3/index.php/angebote/blut-spenden?id=11

Wir danken allen Spendern und hoffen, sie alle und weitere Spendenwillige demnächst wieder begrüßen zu dürfen.

 

Der nächste Termin findet am 14. Mai 2019 statt.

Bürgerpreis für den DRK Kleiderladen Rheinfelden

Am 5. Dezember 2018, dem Tag des Ehrenamtes, haben die Vertreter der Bürgerstiftung Rheinfelden, Dr. Norbert Dietrich und Rainer Liebenow, die diesjährigen Preisträger der Bürgerstiftung Rheinfelden für den jährlich verliehenen Bürgerpreis und den ebenfalls jährlich verliehenen Ehrenpreis bekannt gegeben und geehrt. Die Feier im Dietschysaal wurde musikalisch umrahmt mit Musiksstücken der Beatles, auf Gitarren präsentiert von Schülern der Musikschule Rheinfelden.

Erich Blatter erhielt den Ehrenpreis für sein Engagement als Vorsitzender des Freundeskreises Neumarkt. Zu unserer Überraschung und großen Freude wurde unser Kleiderladen, den wir 2010 in der Güterstraße eröffnet haben, mit dem Bürgerpreis geehrt, der auch noch mit 2.500 € dotiert ist. Mit beiden Preisen wird besonderes ehrenamtliches Engagement gewürdigt.

Mit lobenden Worten schilderte Rainer Liebenow den großen Einsatz der unter Leitung von Karin Lützelschwab ehrenamtlich für den Kleiderladen tätigen Damen. Sein vorgängiger Besuch des Kleiderladens habe ihm beeindruckend aufgezeigt, was die Damen dort fast tagtäglich leisten, um vorwiegend Bedürftigen zu gut erhaltenen und zugleich qualitätsvollen Bekleidungsstücke zu außerordentlich günstigen Preisen zu verhelfen. Der Kleiderladen bilde ein Pendant zum Tafelladen, wobei allerdings im Kleiderladen jeder Kunde willkommen sei. Zugleich leiste man damit einen eindrucksvollen Beitrag gegen die Wegwerfmentalität in unserer Gesellschaft.

Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller hob die Bedeutung des Ehrenamtes für unsere Gesellschaft hervor, wofür auch das Projekt DRK-Kleiderladen stehe mit seinem Konzept der Nachhaltigkeit und sozialen Ausrichtung.

Auch OB Eberhardt war des Lobes voll. Er sei stolz auf das gerade in Rheinfelden starke ehrenamtliche Engagement, für das gerade auch der Kleiderladen stehe. Die anwesenden Gäste freuten sich mit den Damen über den verliehenen Preis und spendeten reichlich Beifall.

Die anwesenden Damen des Kleiderladens waren, was sehr verständlich ist, stolz und freuten sich über den Preis und die dadurch zum Ausdruck gekommene Anerkennung für ihre umfangreiche ehrenamtliche Arbeit. Leisten sie doch Woche für Woche viele Arbeitsstunden, um die Kleiderspenden zu sichten, zu sortieren, zu präsentieren und zu verkaufen. 40.000 Kleidungsstücke und weiteres, wie beispielsweise Schuhe oder Handtaschen, gehen jährlich über den Ladentisch. Das bedeutet wahrlich viel Arbeit. So ist es schön und freut, wenn diese Leistung auch anerkannt und gewürdigt wird.

berichtet von Manfred Gollin

Elektrohydraulische Fahrtrage entlastet Mitarbeiter

DRK-Ortsverein Rheinfelden beschafft neuen Rettungstransportwagen

Nach acht Jahren wird ein alter Rettungstransportwagen ausgemustert. Der Ortsverein investiert rund 154 000 Euro in ein neues Fahrzeug mit Ausstattung. Das neue Fahrzeug wurde am 9. November 2018 ausgeliefert.

  

Der neue Rettungstransportwagen (RTW) des Ortsvereins Rheinfelden beeindruckt alleine durch seine Höhe von annähernd drei Metern. Die Blaulichtanlage auf dem Dach gibt in alle Richtungen Signale und kleine Kreuzungsblitzer sorgen in Augenhöhe für Aufmerksamkeit. Das Fahrzeug ist mit zusätzlichen reflektierenden, gelben Folien beklebt. Im Einsatz können die Notfallsanitäter mit einem Scheinwerfer nach der Hausnummer suchen. Zudem verfügt es über zusätzliche Lichter am Dach, um den Einsatzort ausleuchten zu können. Beim Rückwärtsfahren springt eine Umfeldbeleuchtung für den Boden an. Um den Energieverbrauch gering zu halten, werden nur LEDs eingesetzt.

Nachdem ein alter RTW aus dem Fuhrpark ausgemustert werden musste, wurde die Neuanschaffung des fünf Tonnen schweren Fahrzeugs mit 190 PS starkem Motor notwendig. Für die Neuanschaffung greift der Ortsverein tief in die Kasse. 124 000 Euro fallen für das Fahrzeug an. Weitere rund 30 000 Euro kostet die elektrische Fahrtrage. Zusätzlich fallen erhebliche Kosten für die medizintechnische Ausrüstung im Fahrzeug an. Die Fahrtrage kann motorbetrieben ein- und ausgeladen sowie rauf und runter gefahren werden, womit insbesondere die Notfallsanitäter entlastet werden. 

   

Mittels moderner Technik kann das Fahrzeug Informationen und Daten direkt mit der zentralen Leitstelle oder Krankenhäusern austauschen, und auf einer Blackbox werden relevante Daten gespeichert, falls der RTW selbst einmal in einen Unfall verwickelt sein sollte. Die Bedienung von Temperatur und Beleuchtung im hinteren Fahrzeugabteil erfolgt einfach über ein Touchpad an der Decke über der Trage mit dem Notfallpatienten bzw. über Knöpfe an der Wand, so dass der Notfallsanitäter während der Fahrt nicht aufstehen muss.

Obgleich das Fahrzeug im vorderen Bereich eingerichtet ist wie ein gewöhnlicher Pkw, müssen die Fahrer immer im Kopf behalten, dass ein kleiner Lastwagen hinten dran hängt. Der Ortsverein hat neben einem Notarzteinsatzfahrzeug tagsüber zwei und nachts einen RTW im Einsatz. Dafür sind beim Rheinfelder Rettungsdienst 26 Mitarbeiter beschäftigt. Im Jahresdurchschnitt legt ein RTW 60 000 Kilometer zurück und dabei gehen die Fahrer nicht gerade zimperlich mit den Fahrzeugen um. Nach sechs Jahren gilt ein RTW als abgeschrieben. Der Ortsverein ersetzt mit dem neuen Fahrzeug einen alten RTW, der seit acht Jahren im Einsatz ist.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Rheinfelden

Römerstraße 1
79618 Rheinfelden

Tel.: (07623) 7 19 19 - 0
Fax: (07623) 7 19 19 - 19

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!