Mit dem Hausnotruf Sicherheit zu Weihnachten verschenken

Bad Säckingen, 03.11.2016

 Immer mehr Menschen möchten auch im Alter in den liebgewonnen vier Wänden wohnen bleiben. Zu Weihnachten von 01.Dezember bis 31. Dezember 2016 bietet der DRK-Kreisverband Säckingen e.V. jetzt: ‚Mit dem Hausnotruf Sicherheit schenken!“. Das Rote Kreuz hat dafür mit dem Hausnotruf genau das richtige Angebot. Im Notfall reicht ein kleiner Knopfdruck und Hilfe ist auf dem Weg.

 Wer sich bis zum 31.Dezember 2016 für den DRK-Hausnotruf entscheidet, bekommt die Anschlussgebühr in Höhe von 48 €uro erstattet. (Vertragslaufzeit mindestens 3 Monate.) Seit über 25 Jahren bietet das Rote Kreuz den Hausnotruf bereits an. Dieser Dienst eignet sich besonders für ältere, alleinstehende Menschen. Auch für Personen mit einer Einschränkung oder einer Krankheit, insbesondere für Infarktgefährdete und Diabetiker, kann sich die Technik als lebensrettend erweisen.

„Über 800 Kundinnen und Kunden nehmen derzeit das Angebot des Hausnotrufdienstes in Anspruch“, berichtet Sabine Schäuble, die Leiterin der Hausnotruf-Teams. Der Hausnotruf ermöglicht vielen Personen den Verbleib in den eigenen vier Wänden. „Der Anschluss bedeutet nicht nur Sicherheit für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Auch Angehörige profitieren davon, wenn sie ihren pflegebedürftigen Verwandten in guten Händen wissen, falls sie einmal verhindert sind“, so Sabine Schäuble.

Die Funktionsweise des Notrufdienstes ist simpel, aber sicher. Der Kunde / Die Kundin trägt einen Funksender am Körper und drückt im Notfall auf den Knopf. Dabei ist die Technik so sensibel, dass die Person, die den Sender trägt, nicht ohne weiteres einen Fehlalarm auslösen kann.

Die Hausnotrufzentrale ist rund um die Uhr besetzt. Der DRK-Mitarbeiter / Die DRK-Mitarbeiterin, der/die den Notruf entgegennimmt, bekommt auf seinem Monitor sofort alle notwendigen Informationen angezeigt, um dem Kunden / der Kundin möglichst schnell und gezielt zu helfen. Je nach Situation werden dann Angehörige, Nachbarn, der DRK-Hintergrunddienst, der Hausarzt oder auch der Rettungsdienst benachrichtigt.

 Wer sich über den HNR und dessen Kosten beraten lassen möchte, findet beim DRK den richtigen Ansprechpartner: Sabine Schäuble und Beatrix Müller beraten unverbindlich. Anruf genügt: 07761 92 01 0.

 Informationen und Auskünfte zum Hausnotruf sowie weiteren Angeboten des DRK-Kreisverbands Säckingen e.V. erhalten Sie bei:

DRK-Servicezentrale

Sabine Schäuble und Beatrix Müller

Telefon 07761 / 9201 – 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos im Internet:

www.drk-saeckingen.de

Erlebnisreich und bequem unterwegs beim Senioren-Sommerprogramm 2016.

Bad Säckingen, 28.06.16

Sommerzeit – die Gelegenheit für Urlaub im Alltag! Bereits zum neunten Mal bietet der DRK Kreisverband Säckingen e.V. wieder begleitete Tages- und Halbtagesausflüge für Seniorinnen und Senioren mit Lust auf Abwechslung an.

Das Organisationsteam rund um Lucia Woldert von der Servicestelle SeniorInnen freut sich: „Er hat schon Tradition für die Seniorinnen und Senioren aus Bad Säckingen, Rheinfelden, Wehr und Umgebung – das DRK-Sommerprogramm für Seniorinnen und Senioren. Wieder bieten die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer das besondere Plus an Betreuung. Dieser Begleitservice ist für viele Seniorinnen und Senioren sehr wichtig. Er gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Sicherheit, zu wissen, dass immer jemand in Reichweite ist, um zu helfen - beim Einsteigen in den Bus oder beim Treppensteigen. So kann ein Urlaubstag ohne Zweifel und Ängste in vollen Zügen ausgekostet werden. Auf einfache Weise können neue Kontakte geknüpft und gepflegt werden. Auch freuen sich die Ehrenamtlichen darauf, den Seniorinnen und Senioren den Alltag zu verschönern. Bei vier von insgesamt sechs Ausflügen ist die Teilnahme mit Rollator und Rollstuhl gut möglich.“

Am Donnerstag, den 04. August
Natur immer wieder neu erleben, die Einzigartigkeit jeder Jahreszeit genießen und die Seele baumeln lassen… Die einzigartige Blumen- und Pflanzenwelt der Insel Mainau im Bodensee ist immer eine Reise wert!
Kosten 60 €uro für Busfahrt, Eintritt und Begleitung ; Verpflegung auf eigene Rechnung.
Barrierefreies Angebot.

Bei der nächsten Ausflugsfahrt am Mittwoch, den 10. August lädt der 1493 m hohe Feldberg mit grandiosen Panoramen ein. Mit der Feldbergbahn fahren wir auf den höchsten Gipfel des Schwarzwaldes und genießen den fantastischen Blick auf die Vogesen und die Schweizer Alpen. Zeit für Kaffee und Kuchen oder ein kleines Vesper ist eingeplant.
Kosten: 40 €uro für Busfahrt, Feldbergbahn und Begleitung; Verpflegung auf eigene Rechnung.
Barrierefreies Angebot.

Am Freitag, den 19. August lädt die stattliche  Engemühle am romantisch verträumten Ufer des Engebachs in Efringen-Kirchen zum genüssliches Verweilen und Wohlfühlen beim  Mittagessen ein.
Kosten: 25 €uro für Busfahrt und Begleitung, Verpflegung auf eigene Rechnung.
Barrierefreies Angebot.

Das Mitmachmuseum „Schwarzwaldhaus der Sinne“ in Grafenhausen lockt am Donnerstag, den 25.August  die menschlichen Sinne für Klein und Groß, Alt und Jung, erlebbar an. Im neuen Bereich „Zeit-Raum“ erfahren Besucher mehr zum Thema Zeit und über das Rätsel der Be- und Entschleunigung.
Kosten: 32 €uro für Busfahrt, Eintritt und Begleitung, Verpflegung auf eigene Rechnung.

Lust auf einen Spaziergang im Grünen? Der Kurpark in Bad Bellingen lädt am Dienstag, 30.08  zum Verweilen und Spazieren ein. Natürlich ist auch genügend Zeit für eine gemütliche Kaffee- und Kuchenpause eingeplant.
Kosten: 25 €uro für Busfahrt und Begleitung, Verpflegung auf eigene Rechnung. Barrierefreies Angebot.

Die letzte Ausflugsfahrt im Sommerprogramm ist am Donnerstag, den 08. September. Im Müllmuseum in Wallbach kann bestaunt werden, was andere Menschen so alles wegwerfen. Die Belzle-Beiz im Museum lädt in interessanter Atmosphäre zu Kaffee und Kuchen ein.
Kosten: 13 €uro für Busfahrt, Begleitung und Führung; Verpflegung auf eigene Rechnung.

Lucia Woldert betont: „Die Ausflüge des DRK-SeniorInnen-Sommers sollen wieder neuen Schwung in den Alltag der Seniorinnen und Senioren bringen. Dabei sind auch ‚jüngere Seniorinnen und Senioren‘ herzlich willkommen!“

Das gesamte Sommerprogramm für Seniorinnen und Senioren ist bei jedem DRK-Ortsverein erhältlich. Außerdem liegt es in einigen Apotheken, Banken, Einkaufszentren sowie Stadt- und Gemeindeverwaltungen zum Mitnehmen bereit. Auf Anfrage schickt die DRK-Servicezentrale das Programm gerne zu. Unter www.drk-saeckingen.de steht es außerdem zum kostenlosen Download bereit.

Informationen und Auskünfte zum Sommerprogramm für Seniorinnen und Senioren sowie zu weiteren Angeboten des DRK-Kreisverbands Säckingen e.V. erhalten Sie bei:

DRK-Hausnotruf und Servicezentrale
Sabine Schäuble, Beatrix Müller & Lucia Woldert
Telefon 07761 / 9201 – 0  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leiterin der Sozialarbeit
Maria Merle: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Infos im Internet: http://www.drk-saeckingen.de

Gemeinsames Mittagessen beim DRK-Frühjahrsausflug

Bad Säckingen, 06.05.2016

Am Samstag, den 04. Juni lädt das genossenschaftliche Dorfgasthaus ‚Rössle‘ in Todtnau-Geschwend mit seinem wunderbaren Charme zum gemeinsamen Mittagessen ein. Die Gäste des Hauses werden mit traditioneller Badischer und Schwarzwälder Küche verwöhnt. Eine Anmeldung ist bis zum 30. Mai erforderlich, die Kosten betragen 25 €uro für Busfahrt und Begleitung. Barrierefreies Angebot.

Unter www.drk-saeckingen.de steht das gesamte Frühjahrsprogramm (nicht nur) für Seniorinnen und Senioren zum kostenlosen Download bereit. Auf Anfrage schickt die DRK-Servicezentrale das Programm gerne zu.


Weitere Auskünfte zum SeniorInnen-Programm und weiteren Angeboten des DRK-Kreisverbands erhalten Interessierte bei:

DRK-Servicezentrale & Servicestelle SeniorInnen
Beatrix Müller, Sabine Schäuble & Lucia Woldert
Telefon 07761 – 92 01 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Reisen im Ruhestand

Rentenalter und Reiselust gehen oft Hand in Hand.

Bad Säckingen, 26.04.2016

Vielseitige Erlebnisse und Erholung bietet die SeniorInnen-Freizeit des DRK-Kreisverbands Säckingen e.V. seit nunmehr 20 Jahren. Vom 15. bis 19. August 2016 ist wieder das Freizeitheim Liborihof in Todtmoos-Lehen das bewährte Reisezeit.

‚Alleine reisen macht mir keinen Spaß…‘ Wer so denkt und sich angesprochen fühlt oder wen jetzt die Reiselust packt, ist bei der DRK-SeniorInnen-Freizeit zum Selbstkostenpreis mit freundlicher und erfahrener „hilfreicher“ Reiseleitung rund um Maria Merle gut aufgehoben. Neue Kontakte können geknüpft und oftmals Freundschaften über den Urlaub hinaus geschlossen werden.

„Eine Auszeit nehmen, den Alltag vergessen, die Seele baumeln lassen können – in der heutigen Zeit mit ihren zunehmenden Anforderungen wird es immer wichtiger, zwischendurch einmal abzuschalten und Körper und Geist eine Verschnaufpause zu gönnen“, so Maria Merle, Leiterin der Sozialarbeit des DRK-Kreisverbands Säckingen, bei der Ankündigung des Angebots. „Trotz Einschränkungen ist die Teilnahme möglich. Die individuellen Bedürfnisse werden im Vorfeld gut abgesprochen, so dass jeder Senior und jede Seniorin ohne Angst und Zweifel mitgehen kann“, so Maria Merle weiter.

Lucia Woldert von der DRK-Servicestelle SeniorInnen weist darauf hin, dass „einerseits im Alter zwar noch immer die Devise ‚Reisen, endlich reisen!‘ gilt. Andererseits ist die Devise ‚Reisen, weiterhin reisen‘ hinzugekommen. Ein hohes Lebensalter und auch gesundheitliche und körperliche Einschränkungen halten die Menschen immer weniger vom Reisen ab. Stattdessen wünschen sie eine Betreuung, die ihren Bedürfnissen entspricht. Wenn Menschen chronische Krankheiten haben oder ihre Mobilität eingeschränkt ist, werden die Risiken während einer Reise größer. Dies gilt natürlich umso mehr für Reisen, auf denen man allein unterwegs ist. Gerade deshalb kann die DRK-SeniorInnen-Freizeit für zunehmend ältere Menschen in der hiesigen Umgebung das passende Urlaubsangebot darstellen.“

Für das Programm und die Betreuung am Urlaubsort stehen gut geschulte, engagierte ehrenamtliche Reisebegleiterinnen bereit. Sie sind jederzeit Ansprechperson für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort und organisieren ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit Ausflugsfahrten, Spaziergängen und verschiedenen Aktivitäten. Auch das hauseigene Schwimmbad kann gerne für Bewegung und Entspannung genutzt werden.

Kosten für TeilnehmerInnen aus dem Landkreis Waldshut: 400 €uro. Die Freizeit wird durch die Städte und Gemeinden des Landkreises Waldshut mit 50,00 € pro teilnehmende/r Einwohner/in bezuschusst. Kosten für TeilnehmerInnen aus dem Landkreis Lörrach: 450 €uro. Im Preis ist die Unterkunft im Einzelzimmer mit eigenem WC/Bad, Verpflegung mit Vollpension, Hin- und Rückfahrt mit dem DRK-Bus ab dem DRK-Heim Bad Säckingen, Ausflugsfahrten und viele weitere abwechslungsreiche Programmpunkte, sowie die individuelle Betreuung durch qualifizierte Betreuerinnen und Betreuer rund um die Uhr mit inbegriffen. Für Teilnehmer mit niedrigen Renten können im Einzelfall Zuschüsse gewährt werden. Es wird eine Reisekostenrücktrittsversicherung empfohlen.

Maria Merle, Leiterin der Sozialarbeit des DRK-Kreisverbands Säckingen, und Lucia Woldert von der Servicestelle SeniorInnen stehen gerne unter 
07761 - 92 01 0 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Rückfragen und weitere Informationen zur Verfügung.

Die DRK-Servicestelle SeniorInnen im DRK-Kreisverband Säckingen e.V. dient als Informations-, Beratungsstelle und Vermittlungsstelle (z.B. Hausnotruf, Mobilruf, HaushaltsService, Mobiler Sozialer Dienst, Fahrdienst, Wohnungsanpassung, Behördengänge, Pflege, Arztfahrten) für Seniorinnen und Senioren und deren Angehörige.

Die Beratung rund um das Thema ‚Alter(n)‘ ist kostenlos und unabhängig von Organisationen, sprich die Servicestelle SeniorInnen vermittelt auch gerne Kontakte zu anderen Dienstleistern sowie sozialen Einrichtungen.

Kontakt: Lucia Woldert | 07761 – 9201 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos im Internet: http://www.drk-saeckingen.de

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Rheinfelden

Römerstraße 1
79618 Rheinfelden

Tel.: (07623) 7 19 19 - 0
Fax: (07623) 7 19 19 - 19

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!