‚Mehr Lebensqualität durch weniger Barrieren‘

Vortrag im Rahmen des DRK-SeniorInnenprogramms

Bad Säckingen, 17.10.2017

Für die meisten Menschen gilt: Sie wollen so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben und in ihren eigenen vier Wänden wohnen. Zum Thema ‚Mehr Lebensqualität durch weniger Barrieren‘ referiert die Wohnberaterin Heike Kombrink am Dienstag, dem 07. November von 15:30 – ca. 16:30 Uhr im DRK Bad Säckingen, Rot-Kreuz-Straße 4.

Voraussetzung für ein langes und sicheres Leben in den eigenen vier Wänden ist oft die Umgestaltung der Wohnung entsprechend den veränderten Anforderungen, die das Alter stellt. Die Wohnung muss sicher, praktisch und bequem sein und kann dann einen längeren Verbleib zuhause, auch bei Pflegebedarf, ermöglichen! Die Erfahrungen zeigen, dass die altersgerechte Umgestaltung der Wohnung oft mit einfachen Mitteln möglich ist. Die Beseitigung von Gefahrenquellen verhindert Unfälle, der Einsatz von Hilfsmitteln erleichtert alltägliche Abläufe und der barrierefreie Umbau ermöglicht ein selbständigeres Leben, gegebenenfalls auch im Rollstuhl. Der Vortrag der Wohnberatungsstelle zeigt viele praktische Hinweise und Beispiele. Eine Anmeldung ist bis zum 31. Oktober erforderlich, der Eintritt ist frei.

Unter www.drk-saeckingen.de steht das gesamte Herbstprogramm (nicht nur) für Seniorinnen und Senioren zum kostenlosen Download bereit. Auf Anfrage schickt die DRK-Servicezentrale das Programm gerne zu. 

Auskünfte zum SeniorInnen-Programm und weiteren Angeboten des DRK-Kreisverbands erhalten Sie bei:

DRK-Servicezentrale & Servicestelle SeniorInnen

Sabine Schäuble, Beatrix Müller & Lucia Woldert

Telefon 07761 / 9201 – 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos im Internet:

www.drk-saeckingen.de

Erste Hilfe kann lebenswichtig sein! 

Erste Hilfe-Kurs für Seniorinnen und Senioren

Bad Säckingen, 11.10.2017

Jeder kann einmal in die Situation kommen, Erste Hilfe zu benötigen oder sie bei anderen Menschen - meist nahen Angehörigen oder Familienmitgliedern - leisten zu müssen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bietet am Mittwoch, dem 18. Oktober von 14:30 – 18:00 Uhr im DRK Bad Säckingen, Rot-Kreuz-Straße 4, ein Erste Hilfe-Kursprogramm für Seniorinnen und Senioren an. 

Bei einer Wanderung, im Haushalt oder bei einer Feier kann die Hilfe für den jeweiligen Verletzten oder Erkrankten die notwendige schnelle Hilfe sein. Das betrifft u.a. die Hilfe bei Herz-Kreislaufversagen und Atemstillstand. Außerdem informiert die Erste-Hilfe-Ausbilderin Meteora Timm darüber, was jeder Einzelne tun kann, um das Überleben von Menschen in akuten Notsituationen zu verbessern, sowie den Rettungsdienst (z.B. bereits in der Alarmierung) zu unterstützen. Unser Lehrgang soll dabei helfen, eigene Kenntnisse wieder aufzufrischen. Die Maßnahmen der Ersten Hilfe werden in praktischen Übungen seniorengerecht erlernt und weiter vertieft. Die Anmeldefrist ist bis zum 15. Oktober erforderlich, die Kursteilnahme kostet 20 €.

Unter www.drk-saeckingen.de steht das gesamte Herbstprogramm (nicht nur) für Seniorinnen und Senioren zum kostenlosen Download bereit. Auf Anfrage schickt die DRK-Servicezentrale das Programm gerne zu. 

Auskünfte zum SeniorInnen-Programm und weiteren Angeboten des DRK-Kreisverbands erhalten Sie bei:

DRK-Servicezentrale & Servicestelle SeniorInnen

Sabine Schäuble, Beatrix Müller & Lucia Woldert

Telefon 07761 / 9201 – 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos im Internet:

www.drk-saeckingen.de 

DRK-SeniorInnen-Herbst 2017

Vergnügen im Herbst

Bad Säckingen / Rheinfelden, 06.10.2017

Begleitete Senioren-Ausflugsfahrten des DRK-Kreisverbands Säckingen e.V. versprechen Abwechslung vom Alltag. Das Ausflugsangebot kann auch mit dem Rollator und Rollstuhl gut genutzt werden.

Bei den letzten zwei Ausflugsfahrten in diesem Jahr bieten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wieder das besondere Plus an Betreuung. Dieser Begleitservice ist für viele Senioren sehr wichtig. Er gibt den Teilnehmern die Sicherheit, zu wissen, dass immer jemand in Reichweite ist, um zu helfen - beim Einsteigen in den Bus oder beim Treppensteigen! Dadurch sind die Teilnehmer unbeschwert und können den Tag ohne Unbehagen mit viel Freude genießen. Auf einfache Weise können außerdem neue Kontakte geknüpft und gepflegt werden. Auch freuen sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wieder darauf, mit den Senioren unterwegs zu sein und ihren Alltag zu verschönern.

Am Donnerstag, den 02. November lockt die Fünfschilling Wirtschaft in Fischingen mit einem genussvollen Frühstück. Außerdem ist der Bauernladen geöffnet und bietet die Möglichkeit, frisches Brot, Obst und Gemüse direkt vom Hof zu kaufen. Eine Anmeldung ist bis zum 25. Oktober erforderlich, die Kosten betragen 30 €uro für Busfahrt und Begleitung, Verpflegung auf eigene Rechnung.

Am Samstag, den 09. Dezember laden rund 50 weihnachtlich geschmückte Holzhütten zum Bummeln vor der Kulisse des imposanten Doms in St. Blasien ein. Livemusik mit Bläsergruppen, Aufführungen und vieles mehr bilden ein stimmungsvolles Rahmenprogramm. Eine Anmeldung ist bis zum 30. November erforderlich, die Kosten betragen 38 €uro für Busfahrt und Begleitung, Verpflegung auf eigene Rechnung.

Neben diesen begleiteten Ausflugsfahrten bietet die Servicestelle SeniorInnen von Oktober bis November eine kostenfreie Vortragsreihe rund um das Thema ‚Vorsorge treffen und Zukunft selbstbestimmt gestalten‘ sowie das Kursprogramm ‚Erste Hilfe für Seniorinnen und Senioren‘ an.

Eine Broschüre mit dem gesamten SeniorInnen-Herbstprogramm schickt der DRK-Kreisverband Säckingen auf Anfrage gerne zu. Interessierte können sich rund um die Uhr unter der Telefon 07761 - 92 01 0 an die DRK-Servicezentrale oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Servicestelle SeniorInnen wenden.

Weitere Auskünfte zum SeniorInnen-Programm und weiteren Angeboten des DRK-Kreisverbands erhalten Interessierte bei:

DRK-Servicezentrale & Servicestelle SeniorInnen

Beatrix Müller, Sabine Schäuble & Lucia Woldert

Telefon 07761 – 92 01 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos im Internet: www.drk-saeckingen.de 

Sicher leben! 

Kriminalprävention für Ältere und Junggebliebene

Vortrag im Rahmen des DRK-SeniorInnen-Herbstprogramms

Bad Säckingen/Rheinfelden, 02.10.2017

Die DRK-Vortragsreihe rund um das Thema ‚Vorsorge treffen und Zukunft selbstbestimmt gestalten‘ geht am Dienstag, 24. Oktober von 15:30 – ca. 16:30 Uhr im DRK Rheinfelden, Römerstraße 1 mit dem Vortrag ‚Sicher leben! Kriminalprävention für Ältere und Junggebliebene‘ weiter. 

Helena Brixa vom Polizeipräsidium Freiburg referiert zu diesem Thema. Nicht selten werden vor allem ältere Menschen von dreisten und gewissenlosen Kriminellen gezielt als Opfer ausgewählt, um bestimmte Straftaten zu verüben. Dabei können Diebe und Betrüger bei ihrer Vorgehensweise sehr einfallsreich sein, dabei ihre Ziele erfolgreich zu erreichen. Hierbei bedienen sich die Täter für eine Kontaktanbahnung teils oft gezielt einem zunächst harmlos wirkenden persönlichen Vier-Augen-Gespräch, einer freundlicher Umarmung, einem konkreten Hilfsangebot oder es kommt zu einem freundlichen Gespräch am Telefon. Der Vortrag von Helena Brixa informiert über aktuelle Entwicklungen und damit verbundene Gefahren aus den Bereichen Diebstahl und Betrug an der Haustür, am Telefon und unterwegs. Hierbei werden auch konkrete Hilfestellungen angeboten, frühzeitig kriminelles Verhalten zu durchschauen und darauf angemessen zu reagieren. Durch gezielte Aufklärung und Sensibilisierung sollen Seniorinnen und Senioren Fertigkeiten an die Hand geben werden, sich und ihr Eigentum angemessen zu schützen und erforderlichenfalls wirksam Hilfe zu holen. Eine Anmeldung ist bis zum 17. Oktober erforderlich, der Eintritt ist frei.

Unter www.drk-saeckingen.de steht das gesamte Herbstprogramm (nicht nur) für Seniorinnen und Senioren zum kostenlosen Download bereit. Auf Anfrage schickt die DRK-Servicezentrale das Programm gerne zu. 

Weitere Auskünfte zum SeniorInnen-Programm und weiteren Angeboten des DRK-Kreisverbands erhalten Interessierte bei:

DRK-Servicezentrale und Servicestelle SeniorInnen

Beatrix Müller, Sabine Schäuble & Lucia Woldert

Telefon 07761 – 92 01 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Infos im Internet: www.drk-saeckingen.de 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Rheinfelden

Römerstraße 1
79618 Rheinfelden

Tel.: (07623) 7 19 19 - 0
Fax: (07623) 7 19 19 - 19

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!